×
Sprache wählen
 

27 marca 2020
#stopturow
 

Stadt Zittau legt Berufung ein

- Einwände zur Fortführung des Tagebaus Turów

Die Stadt Zittau ist am 20. März gegen die Entscheidung des Regionaldirektors für Umweltschutz in Wroclaw über die Feststellung der Umweltbedingungen für das Vorhaben „Fortführung des Abbaus der Braunkohlelagerstätte Turów in der Gemeinde Bogatynia“ in Berufung gegangen.

https://zittau.de/de/node/239630" target="_blank">Vollständige Informationen auf der Website der Stadt

 

×
 
stopturow
Ein Bericht über die Auswirkungen des Turów-Tagebaus auf die Gewässer in Sachsen machte das (...)
Der Abbau und die Verbrennung der Kohle aus dem Tagebau Turów ist ein internationales (...)
Die Tschechische Republik hat im Zusammenhang mit der Erweiterung des polnischen Braunkohlebergwerks Turów eine (...)
Gewerkschafter aus dem Tagebau und Kraftwerk Turów behaupten, dass es keinen Dialog zwischen dem (...)
PGE hat vor kurzem öffentlich wissenschaftliche Position zum Klimawandel dementiert. Sie bestritete auch, dass (...)
Hunderte von Menschen versammelten sich am 30. August, um ihren Widerstand gegen den weiteren Kohleabbau (...)
Am 30. August 2020 fand an der polnischen, tschechischen und deutschen Grenze ein Protest (...)
Polen will immer noch nicht zugeben, dass der Turów Tagebau den Zustand des Grundwassers (...)
więcej
Licencja Creative Commons Auf der Website gesammelte Inhalte sind unter einer Creative Commons-Lizenz verfügbar