×
Sprache wählen
Warum Turów stoppen?

Über Turów

Gefahr

Zukunft

Handeln Sie!

PGE

 

#
 

Der Konzern Polska Grupa Energetyczna (PGE) ist mit einem Marktanteil von über 40% der größte Stromerzeuger Polens. Über 91% der Elektrizität von PGE wird durch Kohleverbrennung erzeugt. Ende 2019 verfügte PGE über Steinkohlekraftwerke mit einer installierten Gesamtkapazität von 7990MWe. Die Kapazität des Braunkohlekraftwerks PGE betrug 6466MWe. PGE baut 90% der Braunkohle in Polen ab.

Die größten Steinkohlekraftwerke im Besitz der PGE sind Kraftwerk Opole (über 3,2 GWe installierte Leistung), Kraftwerk Rybnik (über 1,8 GWe) und Kraftwerk Dolna Odra (über 1,3 GWe).
Die PGE besitzt das größte Braunkohlekraftwerk Europas - Bełchatów Kraftwerk (installierte Kapazität Ende 2019 über 4,9 GWe) und das Braunkohlekraftwerk Turów (über 1,4 GWe). Im Kraftwerk Turów ist ein neuer Block mit einer Kapazität von über 0,45 GWe im Bau.

In den Jahren 2009-2016 wendete die PGE über 90% ihrer Investitionen für die Wartung und den Bau von Kraftwerksblöcken auf der Basis der Verbrennung von Steinkohle und Braunkohle auf.
Derzeit plant die PGE auch den Bau des Tagebaus Złoczew (Kohle fur Bełchatów Kraftwerk) und die Fortsetzung der Produktion im Tagebau Turów bis 2044.
Im September 2018 wurde der PGE von der Bank Santander Polska, der MUFG, der Intesa SanPaolo und der PKO BP ein Unternehmenskredit in Höhe von 4,1 Milliarden PLN gewährt.
Die meisten Kraftwerke und Kohlebergwerke der PGE sind bei Towarzystwo Ubezpieczeń Wzajemnych PZU versichert.

 
Licencja Creative Commons Auf der Website gesammelte Inhalte sind unter einer Creative Commons-Lizenz verfügbar